forum
Sechs Didges von Kari Imholz



 

Ein paar Worte zu mir:

Ich wohne in der Zentralschweiz, im wunderschönen Kanton Uri. Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder.

Mein Beruf ist Lokführer. Meine Hobbys sind Fliegenfischen, mein Hund Titus, der Gemüsegarten, unser Ferienhaus auf der Alp, und natürlich Didges bauen und spielen. Mit dem Spielen fing ich allerdings erst vor einem Jahr an.

Letzten Herbst habe ich die ersten Didges gebaut, nach Anleitung aus dem Internet.

Auf dem Foto ist das erste Didg aus Weiden, Probestück so zusagen. Das zweite aus Kirschbaum und die andern vier aus Ahorn.

Und alle haben eine Mega-Sound. Zum Vergleich habe ich natürlich ein Original aus Australien.

Die Anfertigung war eigentlich einfach. Mit einer Bandsäge der Länge nach halbieren. Dann mit dem Hohlbeitel alles heraushauen, und nach ein paar Tagen wieder zusammenleimen. Wenn es dann richtig trocken ist, noch bemalen und lackieren. Innen wird es mit Leinolöl behandelt, damit das Kondenswasser beim spielen herausrinnt. Fertig.

Noch bin ich kein Profi, aber ich habe bereits 9 Didges hergestellt. Das Längste ist 1.80 m und hat einen Urton.

Ich spiele inzwischen in einer Mundart-Rockgruppe (Hobbygruppe). Und wir hatten schon zwei Auftritte, und haben bereits neue Anfragen. Ich muss allerdings noch viel üben, klar.

meine neuesten Didges

Here some pics of a gig with our band...

2000-10-13

forum